AllgemeinAllgemeinEMobility-NewsTesla News

Hyperloop: Mittels überdimensionaler Rohrpost durch Deutschland? Lufthansa interessiert sich für Elon-Musk-Idee

Mit dem Hyperloop sollen Menschen in einer Kapsel mit hoher Geschwindigkeit reisen. Diese könnten bald nach Deutschland kommen. Die Lufthansa berechnet laut Zeitungsbericht, auf welchen Strecken die sogenannte Hyperloop-Technologie Flüge ablösen könnte. Konkrete Pläne zu einer Umsetzung gibt es aber noch nicht.

„Hyperloop ist eine wichtige Entwicklung, die wir uns genau anschauen“, sagte eine Sprecherin der Airline zu einem Bericht der „Bild am Sonntag“. Die Fluggesellschaft Lufthansa zeigt nun Interesse an einer neuen Technik für Hochgeschwindigkeitszüge. Es habe erste Gespräche mit der Firma Hyperloop Transport Technologies (HTT) gegeben. Das Unternehmen will wie der Konkurrent Hyperloop One eine Technik entwickeln, bei der Züge extrem schnell durch eine Vakuumröhre sausen sollen. Laut „Bild am Sonntag“ soll die Lufthansa berechnet haben, auf welchen Strecken der Hyperloop theoretisch Flüge ablösen könnte. In Deutschland gibt es auch einige Strecken, die theoretisch für den Bau einer Hyperloop-Verbindung in Frage kämen, etwa die zwischen Berlin und München Dabei handele es sich um die Strecken von München nach Hamburg, Berlin und Düsseldorf sowie von Köln nach Berlin.

Frühestens 2020: Von München nach Berlin in einer halben Stunde

In Deutschland gibt es auch einige Strecken, die theoretisch für den Bau einer Hyperloop-Verbindung in Frage kämen, etwa die von München nach Berlin, Hamburg und Düsseldorf. Diese Strecke zwischen München und Berlin würde etwa, dank der Hyperloop-Geschwindigkeit von 1.200 Stundenkilometern, in nur einer halben Stunde absolviert sein. Das soll etwa durch die aerodynamische Form der Wagen und den niedrigen Luftdruck möglich werden.

Allerdings wird es noch einige Zeit dauern, bis der Hyperloop Realität wird – ganz unabhängig davon, ob eine Strecke in Deutschland jemals gebaut wird. Die erste Strecke soll frühestens 2020 eröffnet werden.

Der Rockstar des Silicon Valley: Elon Musk

Das Transportsystem Hyperloop geht auf eine Vision von Elon Musk zurück, dem Superstar der Tech-Szene. Er wurde anfangs belächelt, dann gefürchtet: Der Selfmade-Milliardär befördert Menschen in Kapseln in Tunnelsystemen von Stadt zu Stadt, schießt Raketen mit seiner Raumfahrtfirma SpaceX ins Weltall und mischt mit seiner Elektrosportwagen-Marke Tesla die etablierten Autohersteller auf. Dabei hat der wohl bedeutendste Unternehmer der Gegenwart sein Startkapital als Mitgründer des Bezahldienstes Paypal verdient. Derzeit ist der Elektro-Pionier mit Tesla als Technologie-Vorreiter sehr beschäftigt, denn dort soll das Model 3 bald in die Massenproduktion übergehen. Musk will Elektromobilität in den Massenmarkt bringen und E-Autos erschwinglich für die breite Bevölkerung machen.

http://t3n.de/news/hyperloop-lufthansa-prueft-808781/

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Lufthansa-interessiert-sich-fuer-Hyperloop-article19765512.html