Allgemein

Alle wollen wie Tesla sein – nur anders

Alle wollen wie Tesla sein – nur anders

Es ist kein Geheimnis, dass Tesla derzeit in Sachen Elektroautos und deren Technologie, Innovation und Fahrerlebnis die Nase weit vorne hat. Andere Firmen versuchen dem Konzern näher zu kommen – jedoch mit wenig Erfolg. Die großen Automobilhersteller General Motors, Volkswagen, Daimler und BMW sind Meister bei der Entwicklung von Diesel- und Benzinautos, haben jedoch Probleme sich auf Elektroautos einzustellen. In Konkurrenz dazu stehen Tüftler und Studenten, die ihre ganz eigenen Ideen in elektrisch betriebene Fahrzeuge umsetzen. So beispielsweise der FF91 von Faraday Future, ein Elektro-SUV mit 600 Kilometern Reichweite. Ob dieser jedoch in Produktion geht, steht noch in den Sternen, da bis zum Jahresende 100 Millionen Dollar Schulden getilgt werden müssen.

Das, was bei Faraday Future schief geht, macht Tesla genau richtig. Sie haben eine Marke im gehobenen Preissegment aufgebaut, das direkt an Kunden vermarktet wird und durch das innovative Design aus der Masse heraussticht. Ein Prestige-Objekt, das als erster Elektrobauer seine Marke aufgebaut hat. Der Erste zu sein verschafft dem Unternehmen einen großen Wettbewerbsvorteil, den sie natürlich ausnutzen und damit weiterarbeiten. Ohne klassische Werbung schaffte es Tesla alleine durch Mundpropaganda am Anfang bekannt und beliebt zu werden – und bis heute sind die Elektroautos ein herausragender Erfolg.

 

Quellen:

http://www.wiwo.de/unternehmen/auto/elektroauto-start-ups-alle-wollen-wie-tesla-sein-nur-anders/20673030.html

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/autoindustrie-tesla-geht-anders-1.3778925

Warum Tesla anders und damit so erfolgreich ist