AllgemeinEMobility-News

5 Gründe, warum ein Elektroauto Spaß macht

5 Gründe, warum ein Elektroauto Spaß macht

Wer einmal ein Elektroauto gefahren ist, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Dieses Beschleunigen ohne Ruckeln! Dieser Fahrkomfort! Diese Leichtigkeit! Für viele ist ein Elektroauto nicht mehr wegzudenken – andere müssen sich noch an das ungewohnte Fahren gewöhnen.

Warum ihr ohne Elektroauto nicht mehr auskommt und was die Vorteile sind seht ihr an den folgenden fünf Punkten:

 

1. Umweltschonend und sauber

Der CO2 Ausstoß, verursacht durch den Menschen, führt zu einer rasanten Erwärmung der Erde. Die Polkappen schmelzen, der Sauerstoffgehalt im Ozean verändert sich und die Meere dehnen sich aus. Das sind nur ein paar der schwerwiegenden Folgen, die die CO2-Emissionen hervorrufen. Elektroautos entlasten die Umwelt, da sie weder CO2 noch Feinstaub ausstoßen. Unsere Teslas fahren beispielsweise nur mit grüner Energie.

2. Kurze Aufladezeiten 

Ein großes Manko bei Elektroautos ist für viele die Reichweite. Mittlerweile arbeiten die Autohersteller intensiv daran, die Batterieleistung zu verbessern. Tesla ist allen voran und hat bei seinem Roadster eine wahnsinnige Reichweite von 998 Kilometern! Das toppt teilweise die Leistung von Benzin- und Dieselfahrzeugen. Vor allem bei den Tesla Superchargern kann man innerhalb von 30 Minuten den Akku zu 80 % aufladen. Das reicht locker für ein kleines Mittagessen beim Imbiss oder eine Klopause.

3. Stromkosten sind gering

Ein Elektroauto kann entweder im Hausstrom oder an externen Ladesäulen mit Strom aufgeladen werden. Eine Kilowattstunde Strom im Haushalt kostet durchschnittlich 28 Cent. Ein Tesla Model S P100D braucht beispielsweise 100 Kilowattstunden für eine volle Batterie, das macht also insgesamt 28 Euro aus. Bei einem vollen Benzintank bezahlt man hier rund 55 – 80 Euro – um einiges mehr als bei einem Elektroauto. Bei manchen externen Ladesäulen wie bei Aldi Süd ist der Strom sogar kostenlos!

4. Neueste Technologien

Seid ihr schonmal in einem Tesla gesessen? Die Features sind unglaublich! Allein wenn man sich mit dem Schlüssel in der Hosentasche dem Wagen nähert, erkennt das Auto seinen Besitzer. Die Türen fahren automatisch heraus und können sogar per Smartphone App bedient werden. Vor Gas, Bakterien, Viren und sogar Atomangriffen schützt der sogenannte „Bioweapon Defense Mode“ den Fahrer, bei dem die Innenluft der Kabine systematisch gereinigt wird. Durch Updates können die Besitzer ihre Teslas auf den technologisch neuesten Stand bringen.

5. Kein Schalten und optimale Beschleunigung

Da beim Elektroauto kein Getriebe im herkömmlichen Sinne verbaut ist, werden diese Autos mit Automatik gefahren. Dadurch, dass der Übersetzungsverlust wegfällt, kann man ruckelfrei und auf kürzeste Zeit beschleunigen. Ein Vorteil gegenüber den Benziner und Diesel! Das Model X P100DL von Tesla beispielsweise beschleunigt von 0 auf 100 innerhalb von 3,2 Sekunden.

Die Liste der Vorteile kann man endlos weiterführen. Wie steht ihr zu dem Thema Elektroautos?